Um eine langfristige und erfolgreiche Geschäftsbeziehung aufzubauen, ist es wichtig dem Kundenservice genau so viel Bedeutung zu geben wie den Produkten, die Sie verkaufen.
Für Unternehmen, die versuchen im digitalen Zeitalter erfolgreich zu sein, ist es üblich den Fokus auf die Produktentwicklung zu legen, und den Kundenservice zu vernachlässigen. Technologiebasierte Dienstleistungsinnovation wird die Zukunft vieler Unternehmen mitbestimmen. Dienstleistungsinnovation kann Ihnen helfen, Kundenloyalität aufzubauen, die Effizienz Ihrer Mitarbeiter zu steigern, oder sogar ein komplett neues Geschäftsmodell zu entwerfen.

Der Autohersteller Skoda bietet seit 2017 einen virtuellen Verkaufsraum, in dem potenzielle Kunden Fahrzeuge per Livestream begutachten können. Kunden, die Skodas Webseite besuchen und sich für einen Kodiaq oder Octavia interessieren, bekommen die Möglichkeit einer Online Tour, während der ein Verkäufer Fragen beantwortet und hilft, das Fahrzeug nach Kundenwunsch zu individualisieren. Jonathan Harris, Leiter der Einzelhandelskonzepte bei Skoda, begründet diese Idee mit der wachsenden Zahl an Kunden, die ausgiebig online recherchieren, bevor sie jemals den Verkaufsraum betreten. Laut Harris soll das Angebot bei entsprechendem Zuspruch deutlich erweitert werden und eventuell für alle Skoda Modelle verfügbar sein.

Fazit:
Unternehmen, die in moderne Technologien und Dienstleistungsinnovation investieren, um die Kundenerfahrung angenehmer zu machen, werden neue Kunden gewinnen und diese auch behalten.

Open Innovation ist ein Innovationsprozess mit dem Firmen unter Zuhilfenahme von externem Wissen und externer Wege zum Markt versuchen ihre Geschäftsstrategie zu verbessern.

Einer der offensichtlichsten Vorteile von Open Innovation ist die wesentlich größere Basis aus der neue Ideen und Technologien entstehen können. Außerdem sehen viele Firmen Open Innovation als strategisches Werkzeug, um mit geringem Risiko neue Wachstumsmöglichkeiten zu finden. Allerdings bietet Open Innovation nicht nur Vorteile. Zusätzlicher Aufwand durch die Zusammenarbeit mit externen Partnern und mangelnde Kontrolle sind Dinge auf die Sie achten sollten.

 

Open Innovation wurde von der NASA verwendet, um einen Algorithmus zu schaffen der den Optimalen Inhalt von medizinischen Kits auf bemannten Missionen berechnet. Um eine Software zu erschaffen die dieses Problem löst arbeitete NASA mit TopCoder, der Harvard Business School sowie der London Business School zusammen. Allein von TopCoder Mitgliedern kamen 2.833 Code Einreichungen, die NASA halfen den benötigten Algorithmus fertig zu stellen. Für die hilfreichsten Beiträge gab es insgesamt 24.000$ sowie Zuschauersitze für den nächsten Shuttlestart.

 

Fazit:

Open Innovation kann Ihnen helfen kosten- und zeitsparende Lösungen für Probleme zu finden. Aber seien Sie vorsichtig, dass Sie bei einem Projekt mit so vielen involvierten Personen nicht den Überblick verlieren.

Viele heute erfolgreiche Unternehmen sind von Natur aus nicht nachhaltig. Trotz aller Bemühungen ist ein veraltetes Geschäftsmodell zum Scheitern verurteilt.
Wenn ein unnachhaltiges Unternehmen fortlaufend erfolgreich ist, scheint es unnötig über ein nachhaltigeres Geschäftsmodell nachzudenken. Langfristig werden sinkende Versorgungssicherheit, steigende Einkaufspreise, stärkere Konkurrenz oder sich ändernde Erwartungen der Kunden dafür sorgen, dass Unternehmen Ihr Geschäftsmodell modernisieren müssen, um zu überleben.

Noch vor etwa einem Jahrzehnt beherrschte die Videothekenkette Blockbuster den Heimvideomarkt. Mit über 8000 Filialen und 6000 Automaten wurde der Wert von Blockbuster 2005 auf 8 Milliarden Dollar geschätzt. Trotzdem meldete Blockbuster im Jahr 2010 Konkurs an, weil es den modernen Technologien und neuen Markttrends nicht gefolgt ist, und an seinem usprünglichen Geschäftsmodell festgehalten hat. Währenddessen hat Netflix mit seinem- auf heutige Kundenbedürfnisse zugeschnittenen- Geschäftsmodell eine Führungsposition in der Industrie übernommen. Während Blockbuster 2010 bereits über eine Milliarde Dollar Schulden angehäuft hatte konnte Netflix seinen Aktienwert im selben Jahr mehr als verdoppeln.
Der Erfolg von Netflix basiert darauf, dass die Unternehmensleitung verstanden hat, wie neue Technologien Kundenansprüche ändern. Als mit immer schneller werdendem Breitbandinternet im Jahr 2005 Seiten wie YouTube auftauchten, waren die Tage der klassischen Videothek gezählt. Blockbuster verlangte 5$ pro ausgeliehenen Film, mit teuren Zusatzgebühren für verspätete Rückgaben. Netflix setzt auf ein Abomodell mit monatlicher Zahlung, statt bestimmten Content auszuleihen erhält der Nutzer Zugriff auf das gesamte Angebot.

Fazit: Business Model Innovation ist eine der effektivsten Möglichkeiten das Fortbestehen Ihrer Firma in Zeiten rasanter technologischer Entwicklungen zu sichern. Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen!

Ein gut platziertes Testimonial bietet die Empfehlung von Dritten für ein Produkt oder eine Dienstleistung und kann Auslöser eines erfolgreichen Verkaufs sein.

Testimonials spielen eine entscheidende Rolle im Kaufverhalten von Kunden. Laut Zendesk behaupten 90% der Befragten, dass Online-Reviews ihr Kaufverhalten beeinflussen. Kunden sind eher gewillt, sich für ein Produkt zu entscheiden, wenn es vorab von einem Freund empfohlen wurde. Dies passiert, auch wenn die Person, von der die Empfehlung kommt, mit dem Kunden nicht persönlich bekannt ist.

ZenDesk, eine Helpdesk Software, bietet Werkezeuge für besseren Kundenservice. ZenDesks Testimonial Seite ist optisch sehr ansprechend, ohne die Funktionalität zu beeinflussen. Ein stilles Video läuft in Dauerschleife als Banner und ein Menü erlaubt es Testimonials nach Standort, Firmengröße, Branche und Anwendungsfall zu filtern. Außerdem finden die Kunden Thumbnails, die direkt zu den Testimonials einiger bekannter Firmen führen. Für ZenDesk ist dies eine saubere und einfache Art seine zufriedenen Kunden zu zeigen und neuen Kunden den Mut zu machen zu investieren.

Fazit: Testimonials sind ein sehr mächtiges Vertrauenssignal. Nicht jede Herangehensweise ist für jede Firma richtig. Es ist daher wichtig zu überlegen, welche Informationen Ihre loyalen Kunden an potentielle neue Kunden im Idealfall erzählen werden.

Als Social Media Marketing bezeichnet man die Vermarktung von Produkten oder Dienstleistungen einer Firma mithilfe von Social Media Plattformen.

Social Media Seiten erlauben eine Vielzahl an Strategien, um Content zu bewerben. Viele Netzwerke erlauben Usern geografische, demographische und persönliche Informationen anzugeben. Diese Informationen helfen Werbetreibenden eine konkrete Zielgruppe anzusprechen und die Nachricht auf diese zuzuschneiden.
Eine wichtige Strategie im Social Media Marketing ist Content zu erstellen, der vom User mit Freunden und Kollegen geteilt wird. Diese Strategie basiert auf einem positiven Word of Mouth und bietet zwei entscheidende Vorteile:
1. Sie erweitert die Reichweite auf Netzwerke, die Sie sonst nicht erreicht hätten.
2. Geteilter Content kommt mit einer Empfehlung von jemandem, den der Empfänger kennt.

Die Firma Peel verkauft sehr dünne Schutzhüllen für Handys, mit ansprechendem optischem Design als Verkaufsargument. Sie verwendet Videowerbung auf Facebook, um zu präsentieren wie sich ihr Produkt von anderen unterscheidet. Die Kampagnen waren äußerst erfolgreich und haben mehr als das Dreifache ihrer Kosten wieder eingebracht. Der Erfolg kommt allerdings nicht nur von bezahlter Werbung, Peel ist auch äußerst erfolgreich in organischem Social Media Marketing durch ihre sehr ansprechenden Instagram Seite. Das scheint vielleicht nicht so wichtig, aber wenn das Design ein wichtiges Element Ihres Produktes ist, helfen solche Details beim Marketing. Außerdem bietet Peel hervorragenden Kundensupport, und Nachrichten auf den Social Media Plattformen werden meist sehr schnell beantwortet.

Fazit: Exzellente Kundenbetreuung ist essenziell für Firmen, die ihre Produkte oder Dienstleistungen über Social Media bewerben wollen. 29% aller Kunden wechseln zu einem Konkurrenten, wenn sie auf Social Media ignoriert werden. Jede ignorierte oder verpasste Nachricht kann Sie also Gewinn kosten.

Von Rapid Prototyping zur Eigenfertigung: Wie der 3D-Druck Geschäftsmodellinnovationen verändert…

3D-Drucktechnologien werden eine der nächsten großen technologischen Revolutionen sein. Bis dato haben sich aber nur Wenige für deren Auswirkungen auf Geschäftsmodelle und Geschäftsmodellinnovationen interessiert. Das ist falsch, so sind doch technologische Revolution ohne adäquate Geschäftsmodellentwicklung für viele Unternehmen ein Konkursgrund. Im Falle des 3D-Drucks wird die Sache noch komplizierter durch die Tatsache, dass die Einführung dieser Technologien in vier aufeinander folgenden Phasen (Rapid Prototyping, Rapid Tooling, digitale Fertigung, Eigenfertigung) stattgefunden hat, die einem unterschiedlichen Grad der Beteiligung des 3D-Drucks am Produktionsprozess entsprechen.
Weiterlesen

Customer Co-Creation ist die offene Innovation mit Kunden, ein aktiver, kreativer und sozialer Prozess bei dem Kunden in das Design oder die Entwicklung zukünftiger Produkte/Dienstlistungen einbezogen wird, oftmals mit Ressourcen, die von der Firma zur Verfügung gestellt werden.
Co-Creation Aktivitäten werden meistens vom Unternehmen initiiert:
Entweder die Firma ermuntert ihre Kunden selbst eine Lösung zu finden oder übernimmt innovative Lösungen von Kunden. Beispiele für verschiedene Methoden inkludieren: Ideenwettberwerbe, Lead User Workshops, Meinungsumfragen, Toolkits für Benutzerumfragen oder soziale Produktentwicklung.
Weiterlesen